Grafik und Technik

Technik die begeistert!



Neben dem Gameplay ist die Grafik-Engine von Guild Wars eine weitere große Stärke des Spiels.

Die brilliante 3D-Grafik läuft selbst auf kleineren Rechnern in voller Pracht und relativ flüssig. Theoretisch reichen ein 1GHz Prozessor, eine Geforce 2 Grafikkarte und 256mb RAM aus um GW zu spielen.

Praktisch sollte allerdings dennoch eine halbwegs aktuelle Grafikkarte im Rechner sitzen: Guild Wars setzt auf schöne DirectX 9 Efekte die dem Spiel ein wunderschönes Flair bescheren. 1Mb RAM ist insbesondere beim Spiel mit anderen ratsam. Die Ladezeiten werden dadurch erheblich verkürzt.

Streaming statt Patch

Revolutionär dürfte auch die Streaming Technologie sein. Mit ihr werden Patch-Orgien und lange Serverdowns verhindert. Bugs oder Exploits werden binnen weniger Minuten gefixt.

Das System lädt benötigte Updates im Spiel selbst herunter. Und zwar während man ohne Unterbrechung weiterspielt.

So lädt man immer nur jene Patch-Segmente herunter die man auch wirklich benötigt. Anders als in anderen MMORPGs, bei denen man "gezwungen" wird den kompletten Patch -inklusive Serverdown und langer Wartezeit- zu ziehen. Umgekehrt erlaubt dies den Entwicklern auch, das Spiels schnell und unkompliziert punktuell zu patchen. Ohne Serverdown und innerhalb kürzester Zeit. Auch bestimmte Events z.B. ein Angriff von Drachen auf eine Stadt sind somit problemlos möglich.

Umfangreiche Testphase


Ganz in alter Blizzard-Tradition:

Arena Net setzt sich aus vielen ehemaligen Mitarbeitern der Diablo und WoW Schmiede zusammen. Und auch Arena Net legt großen Wert auf gründliche und langfristige Alpha- und Betatests.

Der Alpha Test läuft bereits seit dem Frühjahr 2003 und ist bist zum heutigen Tag noch aktiv. Allerdings ist die Alpha nur ausgewählten Testern vorbehalten. Während der E3 2004 gab es schon eine 4-tägige Demo Version der Alpha zum antesten. Diese lief bereits auf dem "echten" Server und war mit 170.000 registrierten Accounts eine sehr erfolgreiche PR-Aktion.

Im Oktober 2004 wurde Guild Wars ein weiteres Mal der großen Masse zugänglich gemacht und es wurde ebenso die Zeit der Open Beta eingeläutet. Seit Oktober gab es jeden Monat ein 3-tägiges Beta Weekend Event bei dem jedem die Möglichkeit gegeben wurde, das Spiel einmal anzutesten. Nach dem Release von Guild Wars war es weitgehend ruhig, bis kurz vor dem Release von Guild Wars Factions das Factions Preview Event wieder hunderttausende von Spielern vor die Bildschirme zog.