Ich bin Guild Wars Fan!

Ich bin Gelegenheitsspieler, es macht mir Freude, mal eine Nacht durch zu spielen. Dann aber vergeht oft eine Weile bis ich wieder Zeit zum weiterspielen habe. Bei den meisten Spielen hatte ich in der Zeit bis ich weiter spielen konnte meistens vergessen worum es da ging. Wie war die Bedienung, was wollte ich in dem Spiel erreichen. Warum hatte ich meinen Charakter auf diese Weise geskillt?

Dann kam ich zu Guild Wars, ich spielte einen Probe-Account von Profecies und es war mein Spiel. Ich holte mir dann Nightfall und bin noch immer begeistert. Selbst wenn ich über Monate nicht gespielt habe komme ich schnell wieder rein. Für die Aufgaben kann ich meinen Charakter jeweils neu skillen, ich muß mich nicht auf eine Linie festlegen und die bei behalten.

Ich kann Guild Wars auch einfach aufrufen und mich nur in den Orten umsehen wer da Online ist. Die Chat-Funktion gibt mir die Möglichkeit bei Bedarf mit anderen Spielern Kontakt auf zu nehmen. Ich kann meine Missionen alleine spielen, aber mich auch mal mit Anderen zu einem Spiel verabreden.
Interessant ist es an Feiertagen, wenn ich versuche mit meinem Freund gemeinsam Missionen und Quests zu erledigen. Schaffen wir es eine gemeinsame Linie zu finden und unsere Charakter zusammen zu bringen? Es ist eine andere Art eine Beziehung zu testen ;)

Guild Wars wird noch länger "mein Spiel" sein, ich habe ja erst recht wenig davon erforscht. Ich hatte daher auch noch keine Gedanken daran verschwendet ob ich einen neuen Rechner brauche. Auch auf meinem Notebook mit Grafik on Borad bin ich in Nightfall bisher gut durch gekommen. Nun ist Guild Wars II angekündigt, Eye oft the North ist bereits eine Einstimmung darauf. Auch wenn die Grafik sehr schön ist, leider kamen bei dem Pre-Event von GW:EN meine Rechner an ihre Grenzen.